Kanonen & Spatzen

Illustration für praxistaugliches Online-Marketing von Kanonen & Spatzen

Zukunft schreiben. Zeile für Zeile …

Wundern Sie sich auch darüber, dass zur Zeit so viel von „Künstlicher Intelligenz“ die Rede ist? Im vergangenen Jahr war’s „Big Data“. Irgendwie geht es nur noch um richtig große Brocken, wenn es um das Digitale geht. Gleichzeitig wurden nach knapp fünf Jahren „Online­zugang­sgesetz“ bereits ganze 80 von 575 Verwaltungs­leistungen digitalisiert (Stand Juni 2022) und „intelligent“ ist wahrlich nicht das erste Attribut, das man dem Staubsauger-Roboter zuschreiben würde, wenn man ihn mal wieder aus einer ausweglosen Lage befreien muss.

Im Alltag sind die Wege nach Neuland also irgendwie steiniger als in Werbetexten. Obwohl uns allen dank immer besserer Open Source-Software mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen als je zuvor (häufig sogar kostenlos), bleibt die Digitalisierung realer Prozesse kompliziert.

Erschwerend hinzu kommt, dass die Europäische Union zwar in Sachen Datenschutz weltweit führend ist. In Sachen Software-Entwicklung hingegen nicht so richtig.

Es war also noch nie so einfach wie heute, binnen weniger Minuten eine Website ins Netz zu bringen – die serienmäßig gleich mehrfach gegen die hiesigen Daten­schutz­vorgaben verstößt. Nicht, weil irgendwer irgendwem etwas Böses wollte. Sondern weil dort, wo viel von der Software geschrieben wird, die wir tagtäglich nutzen, einfach nicht dieselben Regeln gelten wie hier.

Allerdings brauchen wir deshalb keine laxeren Regeln, sondern mehr Menschen und Unternehmen in Deutschland, die Software entwickeln. Kanonen & Spatzen ist ein solches Unternehmen, das im Juli 2019 von Nico Wolf gegründet wurde. Das Büro befindet sich in Hamburg-Harburg, Arbeits­schwerpunkt ist die Entwicklung von zeitgemäßen Web-Anwendungen oder Websites. Insbesondere Letztere werden hierzulande in Komplexität und Bedeutung häufig falsch eingeschätzt und am Ende irgendwie notdürftig zusammengeklickt. Das ist zwar schön billig, war aber schon vor dem Inkraft­treten der Datenschutz­grund­verordnung keine allzu gute Idee.

Kanonen & Spatzen unterstützt kleine Unter­nehmen mit bummelig 1-50 Beschäftigten, Vereine und Institutionen der öffentlichen Hand dabei, auf dem Weg ins Netz das Beste aus ihrem Budget zu machen – und in Neuland nicht gleich auf Grund zu laufen.

Portrait von Nico Wolf, dem Gründer und Geschäftsführer von Kanonen & Spatzen

Einige Website-Entwicklungen von Kanonen & Spatzen