Kanonen & Spatzen

Illustration für praxistaugliches Online-Marketing von Kanonen & Spatzen

Die Grenzen zwischen „online“ und „offline“ sind längst offen.

Wie viele Menschen stehen heute an einer Bushaltestelle, ohne auf ihr Smartphone zu schauen? Wer hat nicht schon mal etwas binnen 5 Minuten online bestellt, anstatt überhaupt noch in den nächsten Stadtteil zu gondeln, um es dort zu besorgen? Man muss das alles zwar nicht voll­umfänglich gutheißen; aber es war schon vor der Pandemie die Zeit, in der wir leben.

Kanonen & Spatzen entwickelt Websites für das digitale Marketing kleiner und inhabergeführter Unternehmen, die online endlich einen Fuß auf den Boden bekommen wollen.

Die Betonung liegt übrigens auf „klein“ – dort steht absichtlich nicht „für KMU“, wie andere sich das gerne auf die Fahnen schreiben. Kleine Unternehmen mit 3 oder auch 30 Beschäftigten sind normalerweise in völlig anderen Ausgangs­situationen als ein der EU-Definition nach „mittleres“ Unternehmen mit vielleicht 30 Millionen Euro Jahresumsatz. Dafür fällt es ihnen jedoch meist deutlich leichter, nicht bei jeder Gelegenheit wie ein Regierungs­sprecher zu klingen.

In einer Zeit, in der es selbst Einzelpersonen scheinbar mühelos gelingt, hunderttausende „Follower“ um sich zu scharen, ist das durchaus ein Wettbewerbsvorteil. Um so mehr, seitdem die Corona-Pandemie vielen Menschen vor Augen geführt hat, dass „die Wirtschaft“ mehr ist als eine Handvoll seelenloser Großkonzerne – und in der Nachbarschaft anfängt.

Portrait von Nico Wolf, dem Gründer und Geschäftsführer von Kanonen & Spatzen

Über die Kosten einer Zusammenarbeit

Normalerweise richten sich die Kosten einer Zusammenarbeit mit Kanonen & Spatzen nach einem im Vorwege definierten Budget und ein Pflichtenheft stellt sicher, dass beide Seiten wissen, was wir voneinander erwarten.

Allerdings gibt nicht jede kleine Anfrage einen formalen Angebotsprozess nebst Pflichtenheft her, so dass Kanonen & Spatzen im Falle von kleineren Projekten oder Support-Jobs normaler­weise den entstandenen Aufwand zu einem Stundensatz von 99 Euro berechnet. Ab einem Auftragsvolumen von 8 Stunden oder mehr berechnet Kanonen & Spatzen einen reduzierten Stundensatz von 90 Euro (auch für die ersten 8 Stunden). So weit, so einfach.

Leider helfen dir die obengenannten Stundensätze fast gar nicht, wenn du nicht weißt, ob mich dein Vorhaben nun eine Stunde, einen Tag oder zwei Wochen beschäftigt. Deshalb habe ich einen Beitrag geschrieben, der ein bisschen Licht ins Dunkel bringt: Was kostet eigentlich …?

Falls dir auch der nicht so recht weiterhilft: Frag mich einfach in einer kostenlosen Online-Sprechstunde persönlich 😉