Kanonen & Spatzen

Website erstellen lassen von Kanonen & Spatzen

Eine Website erstellen, die Ihnen etwas nützt, ist auch schon Digitalisierung

Ganz ehrlich, mir schwirrt auch ständig der Kopf. Da ich beruflich Websites erstelle, bin ich zwar nicht unbedingt dem Lager der Technikverweigerer zuzurechnen. Aber so, wie die digitale Transformation heute beschworen wird, muss ich mir vorm Losfahren manchmal auch kurz vergegenwärtigen, ob mein Auto schon selbstfahrend ist oder nicht. (Nee, ist es nicht.)

Und wenn man so drüber nachdenkt, also rein praktisch, funktionieren weite Teile unseres Alltags irgendwie doch noch einigermaßen unbeeindruckt von der Digitalisierung. Die Antwort auf meine Mail an das Bezirksamt bezüglich des Kita-Gutscheins steht jedenfalls noch aus. Obwohl meine Tochter längst in der Kita ist.

Aber wir schweifen ab … Sie möchten eine Website erstellen lassen.

Portrait von Nico Wolf, dem Gründer und Geschäftsführer von Kanonen & Spatzen
Schön, dass Sie hier sind. Mein Name ist Nico Wolf. Ich bin Gründer, Geschäftsführer und einziger Mitarbeiter von Kanonen & Spatzen – und ich würde mich freuen, wenn Sie mich auch Ihre neue Website erstellen lassen.

Kanonen & Spatzen erstellt Websites für kleine Unternehmen oder Institutionen mit bummelig 5 bis 50 Beschäftigten – und kümmert sich darum, dass diese Websites nach dem Stapellauf auch zu irgendetwas gut sind.

Dass eine Homepage nach dem Stapellauf zu irgendetwas gut ist, klingt völlig selbstverständlich, finden Sie? Schön wär’s. Leider ist der typische Lebenszyklus einigermaßen traurig.

Eine neue Website erstellen lassen …

Linda ist die Chefin eines kleinen, alteingesessenen Familienunternehmens. Das Unternehmen läuft gut – und im Wesentlichen offline. Das Unternehmen hat seine Homepage eher der Vollständigkeit halber und nicht, weil sie „mission critical“ wäre. Nichtsdestotrotz erkennt Linda, dass die eigene Website im Vergleich zu dem, was sie aus ihrer privaten Internetnutzung kennt, ziemlich alt aussieht. Sie beauftragt ihren Assistenten Karl, eine neue Website erstellen zu lassen.

Karl schreibt das erste Briefing seines Lebens und orientiert sich dafür an der inhaltlichen Struktur der bestehenden Website.

Danach verzweifelt Karl daran, dass es für diesen Zweck zuhauf Agenturen gibt, die irgendwie alle anbieten, eine Website zu erstellen. Allerdings zu erstaunlich unterschiedlichen Preisen und Karl wird den Eindruck nicht los, dass seine drei Vergleichsangebote so ziemlich alles sind – außer vergleichbar. Mangels anderer belastbarer Kriterien entscheiden sich Linda und Karl für das preislich in der Mitte liegende Angebot und lassen die entsprechende Agentur eine neue Website erstellen.

Die Agentur freut sich über den Auftrag, erledigt ihn mehr oder weniger gemäß Briefing, verpasst Karl eine Schulung, faselt noch irgendwas von Suchmaschinen­optimierung, schreibt eine Rechnung und kümmert sich fortan darum, die nächste Website zu erstellen.

Voller Enthusiasmus schreibt Karl nach kurzer Zeit seinen ersten Blog-Beitrag. Linda ist glücklich, dass das Projekt abgeschlossen ist, und kümmert sich wieder um wichtigere Dinge. Nach einer Weile verlässt Karl das Unternehmen, weil er eine Stelle in einem größeren Unternehmen gefunden hat. Im Marketing, denn er kennt sich ja nun mit Website-Entwicklung und Suchmaschinenoptimierung aus.

Drei bis sechs Jahre verstreichen.

Linda findet, dass die eigene Homepage im Vergleich zu dem, was sie aus ihrer privaten Internetnutzung kennt, ziemlich alt aussieht.

… darf es ein bisschen mehr sein?

Haben Sie es bemerkt? Der Prozess passt irgendwie nicht zu einem Werkzeug (eine Homepage ist nichts anderes) für eine digitale Welt, die ein klitzekleines bisschen schnellebiger ist als ein Maschinenpark. Verstehen Sie mich nicht falsch – ich schätze Qualität sehr und langlebige Investitionen sind eine Menge wert. Wenn Ihre neue Website aber nicht ebensoviel kosten soll wie der Maschinenpark (eine typische Folge von vermeintlich detaillierten Briefings oder Lastenheften), sollten wir uns einmal unterhalten.

Also: Unabhängig davon, ob Sie ebenfalls finden, dass Ihre Homepage im Vergleich zu dem, was Sie aus Ihrer privaten Internetnutzung kennen, ziemlich alt aussieht oder ob Sie nur das unbestimmte Gefühl haben, online langsam wirklich irgendwas machen zu müssen: Kanonen & Spatzen ist spezialisiert darauf, kleine Unternehmen oder Institutionen dort abzuholen, wo sie gerade stehen.

Wenn wir erstmal herausgefunden haben, wie Ihre Homepage Ihrem Unternehmen helfen könnte, sollen Sie sie natürlich auch bekommen. Aber lassen Sie uns unbedingt den ersten Schritt vor dem zweiten machen, damit sich der Aufwand am Ende auch lohnt.

Kanonen & Spatzen erstellt Websites für diejenigen, die keine „Full Service“-Agentur brauchen (oder wollen) – bei denen es aber auch nicht mehr mit Anschrift & Öffnungszeiten aus einem Website-Baukasten getan ist.


Empfohlener Blog-Beitrag: Was kostet eine Website?